Über mich

DSC01014

Fotografieren und Reisen, das sind meine Leidenschaften. Ständig neue Pläne im Kopf, jeden Tag neue Träume, eine unermüdliche Lust am Leben und Hummeln im Hintern…das bin ich.

 

 

 

 

 

10 Kommentare

  1. Renate Stenzel

    Ich bin begeistert und habe große Achtung. Habe auch Syringomyelie und sage deshalb DANKE für diesen Einsatz für Betroffene. Werde alles verfolgen.
    Wünsche Kraft und Freude für diesen Weg

  2. Hallo, viele Grüße von unserer gemeinsamen Freundin Sonja Böckmann.
    Ich finde es Toll, dass man so ein prima Webseite gestalten kann.
    Für den Jakobsweg wünschen wir, meine Frau Sabine und ich, viele schöne Eindrücke, besinnliche Momente und Gottes Hand über dich.

  3. Sehe gerade auf dem Bild einen Labrador. Ist er auf der Tour auch dabei? Wir haben auch einen Labrador Weibchen und hört auf Lexi. Sie ist mein bester Freund in den besch… Tagen. Es ist erstaunlich, wie sie merkt, wann es mir gut geht und wann nicht.
    Das laufen fällt mir sehr schwer, aber durch sie wird es erträglich.
    Alles Gute und bis bald.

    • Genauso ist es mit Lissy und mir! Deshalb würde ich nicht ohne sie gehen wollen! Und ein großer Check beim Tierarzt hat gezeigt, dass Lissy fit genug ist!

  4. Ursula breutmann

    Den allerbesten Start für für Ihr mutiges „Abenteuer“. Die “ Syrigs “ sollte sich vor lauter Respekt unterordnen.
    Viele Grüße Ursula Breutmann

  5. Bernd Hüsges

    Die ersten Schritte hast du hinter dir, weitere werden folgen. Wir denken an dich.

    Gruß Bernd

  6. Kalle Klein

    Ich wünsche Dir einen Weg, den Du gerne gehst.
    Einen Weg, dessen Steine Du nicht spürst,
    und den Du leichten Fußes beschreiten kannst.
    Ich wünsche Dir einen Weg, der nicht endlos ist,
    einen Weg, auf dem Du ein Ziel vor Augen hast –
    ein Ziel, das Dich erfüllt.
    Gruß Kalle

  7. Maria Wissing

    Aufbrechen.
    Den eigenen Weg gehen. Spüren, was wichtig ist. Erleben, was an Bedeutung verliert. Sich aufgehoben fühlen zwischen Himmel und Erde. Geborgenheit in der Schöpfung fühlen. Achtsam mit sich und anderen umgehen. Sich Zeit lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.