Burgos, die 2.

Die ungewollte Ruhezeit in Burgos hatte aber auch was Tolles. Josef war noch da, sogar Chance, der Sänger.
Josef ist auf dem Camino schon bekannt! Was ich aber vorher nicht wusste. Als ich in Hornillas beim Essen mit Sonja, Uli, Werner, Kurt und Oliver war habe ich von ihm erzählt. Da sagte Sonja: „Das muss der Josef sein, von dem Herbie erzählt hat! Treffen sich die beiden am 31.12. um 12 Uhr im Casino?“ Hm, das wusste ich nicht, denn weder von Herbie noch von diesem Datum hatte Josef erzählt. Obwohl wir uns doch stundenlang unterhalten hatten. Aber die Beschreibungen passten zu Josef.
Herbie muss auf dem Camino auch eine Koryphäe sein. Ich habe ihn noch nicht getroffen. Ich kann ja nicht alle kennenlernen 😄
Naja, als ich Josef davon erzähle, was die Sonja gesagt hat (in seinem typisch österreichischen Dialekt) : „Ahhhhh, der Hööörbiiii! Der Höörbiii un i sans scho bekannt auf dem Camino! Wir treeeefen uns oam…“ hahahaaaa, den Satz konnte ich beenden…am 31.12 um 12 Uhr im Casino in Velden. Schade, dass ich da keine Kamera hatte um sein verdutztes Gesicht zu fotografieren!

Am Sonntag ging es meinen Füßen wieder viel besser. Die Schwellung war weg und so probierte ich in meinen Schuhen ein wenig zu laufen. In der Nähe des Campinplatzes ist ein Kloster. Zu diesem bin ich gelaufen durch einen wunderschönen Kiefernwald!

image

image

image

Ins Kloster konnte ich nicht mit Lissy. Ausserdem taten die Füße wieder weh. Eindeutige Diagnose: Die Schuhe die ich extra ewig lange eingelaufen habe zuhause verursachen meine Beschwerden. Zuhause gemütlich wie Pantoffeln,  auch nach stundenlangem wandern, erweisen sich hier als das Übel aller Dinge. So entschließe ich mich am nächsten Tag neue Schuhe zu kaufen.
Die Gegend um unseren Campingplatz ist traumhaft. Direkt davor eine riesengroße Wiese und Wege, die bis in die Stadt führen. Entlang an einem kleinen idyllischen Flüsschen. Diesen haben Lissy und ich für ein Natur-Fußbad genutzt.

image

image

Auch einen kleinen See mit Strand gab es dort.

image

Und die Stadt Burgos ist sowieso sehenswert! Mit der Kathedrale, den Statuen usw.

image

image

image

image

image

Habe ich schon mal gezeigt, wie Werner und ich die meiste Zeit gewohnt haben?

image

So, nun reicht es für diesen  Moment. Adios 😉

Kategorie Mein Jakobsweg
Autor

Fotografieren und Reisen, das sind meine Leidenschaften. Ständig neue Pläne im Kopf, jeden Tag neue Träume, eine unermüdliche Lust am Leben und Hummeln im Hintern…das bin ich.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.